Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

wild_chive_lab [2017/10/13 08:17]
tanja
wild_chive_lab [2018/01/12 20:19]
Zeile 1: Zeile 1:
-**wild_chive_lab** ​ 
-[[SCHEDULE |MAINDECK / FR + SA, 14 - 18 Uhr]] 
-{{:​kunstlabor.jpg?​400nolink|}} 
- 
-Ein alter Feuerwehr-Anhänger dient als mobiles Kunstlabor, welches stetig transformiert wird. Für STWST48x3 wird es zum wild_chive_lab,​ ein Hunger- und Kunst-Hybrid mit kaltem Ayran und Wurzelrauschen. 
- 
-{{:​wild_chive_lab.mp4 |}} 
-\\ 
-\\ 
-\\ 
-\\ 
-[[https://​cba.fro.at/​348798/​embed|Radio FRO: Christine Pavlic über das wild_chive_lab - Min. 24:23]] 
-\\ 
- 
-**Christine Pavlic**, *1982 Innsbruck, arbeitet in der Stadtwerkstatt im Bereich Programmentwicklung/​Produktion/​Kunst und studierte Kulturwissenschaften und Bildende Kunst an der Kunstuniversität Linz. Ihre künstlerische Arbeitsweise ist meist interdisziplinär,​ genreübergreifend und ortsbezogen,​ mit einem Schwerpunkt im Bereich feministischer Theorie und Praxis. 
- 
- 
- 
- 
-**Christoph Karl Ebner**, aka Eblie aka Ape Lee aka A.T.M. (automated trash machine) aka Apephonie Production aka Morla Institut aka Herr Magister Ebner, *1988 Linz. Ist ein typisches Stahlstadtkind,​ mit 15 begann er in der Voest-Alpine eine Ausbildung zum Metaller und blieb dort 7 Jahre. Er studierte Bildende Kunst/​Experimentelle Gestaltung an der Kunstuni Linz. In seinem politisch motivierten Schaffen steht er den Themen kinetische Kunst, nachhaltige Technologien,​ Stadtentwicklung und autonome Freiräume nahe. ...Und überhaupt immer: TRASH LOVE TRASH.