Tanja Brandmayr
QUASIKUNST
4 Projektkoordinaten / 4 Orte

Quasikunst zeigt 4 verblasene Koordinaten von Kunst-Agens bis Körper-Movens.
WindlinesMovement A48 Hours of Drifting - Disappearing (50.000)
-
Quasikunst ist systemisch-performative Recherche. Sie ruft je nach Projekt Koordinaten aus, erhöht und performt Widersprüche in Materialität von Objekten und Kontexten. 2018 wird Immaterialität vorangetrieben. Der Fokus liegt auf dem Medium Wind, auf Luft, Transparenz, Ungreifbarkeit und der Vergrößerung von Distanz.

Mit einer Windmaschine, bzw mehreren Windmaschinen wird Luft durchs Haus geblasen, bzw Luft verwirbelt. Windlines stellen Fragen nach der Organisation von Denken und Fühlen, und wir meinen: Lieber verblasen als vernetzen. Eine lebendige Referenz auf Walter Benjamins Engel wandert rückwärts über den Platz: Movement A als Erinnerungsspur im strukturierten Vergessen. Eine beinahe transparente Flagge weht 48-Stunden für ein Land der driftenden Entitäten - und für große innere wie äußere Entfernungen. Die Sichtbbarkeit der 50.000: enden wollend.
-
Text in der Versorgerin #119: Windlines - Tanja Brandmayr
Radio-Talk mit Tanja Brandmayr auf Radio Fro


Tanja Brandmayr arbeitet in unterschiedlichen Zusammenhängen zwischen Text, Inszenierung und Kunst. In den letzten Jahren Fokus auf textlich-performative und erweiterte Formate. Kunst- und Kontextresearch Quasikunst in Koop mit STWST. Außerdem Redakteurin und Autorin für die Kunst- und Kulturhefte: Die Referentin, Versorgerin. Lebt in Linz/Österreich. http://brandjung.servus.at Mehr von Quasikunst in anderen Kontexten.

Windlines

48 Hours of Drifting

Movement A